Nothilfebanner 3

Was ist ein Leihmeerschweinchen?


Häufig werden 2 Meerschweinchen zusammen angeschafft und bleiben Ihr Leben lang beisammen.
Leider endet irgendwann jedes Schweineleben und ein Tier bleibt oft alleine zurück.
Doch kein Schwein bleibt gerne allein!

Deshalb wird der Tierhalter seinem einsamen Tier einen neuen Partner holen,
der wohlmöglch viel jünger ist, als das vorhandene Altschweinchen.
So entsteht eine Endlosschleife von hinzugeholten und zurückbleibenden Meerschweinchen,
die nur durch die Abgabe des Alttieres oder durch ein Leihmeerschweinchen zu beenden ist.

Dieses Leihmeerschweinchen lebt bei dem einsamen Meerschweinchen,
bis eines der Tiere verstirbt und die Haltung beendet werden soll.
Dann darf es zur Pflegestelle zurückgegeben werden.
So kann verhindert werden, daß ein altes Tier seine bekannte Umgebung verlassen muß.


Pflegestellen des MNH e.V. in und um Hamburg bieten Leihmeerschweinchen
als Alternative zu Vermittlungstieren an.
Fast jedes Vermittlungstier kann auch als "Leihmeerschweinchen" ausziehen.
Diese Tiere werden stets nur einmalig "verliehen" und die Pflegestelle als
Eigentümerin sucht nach Rückgabe einen Endplatz für das Tier.
Damit es dann nicht selbst zu alt für eine erfolgreiche Vermittlung ist,
wird meist ein jüngeres Tier gewählt. Auch ältere Meerschweinchen
freuen sich über einen jungen Partner, der noch einmal richtig
Bewegung und Ablenkung in ihr Leben bringt.

Das Leihmeerschweinchen ist grundsätzlich nur eine Option für Tiere ab 6 Jahren
oder chronisch kranke Tiere. Ansonsten vermitteln wir mit dem normalen
Schutzvertrag. Wir nehmen unsere und auch zurückbleibende Partnertiere
bei Haltungsaufgabe IMMER gerne zurück!


Die Rückgabe zur Pflegestelle als Eigentümerin ist aber kein Muss!
Sollte sich der Halter/Besitzer entscheiden, das "Leihtier" nach Beendigung der
Leihzeit zu behalten, so geht es in das Eigentum des Halters über.
Allerdings wird damit auch die Verpflichtung eingegangen jederzeit
sicherzustellen, dass dieses Tier stets einen Partner hat und nicht alleine bleibt.
Eine Weitergabe an "Dritte" ist dem Besitzer des "Leihtieres" ohne das Wissen
und das Einverständnis des Eigentümers nicht gestattet!
Zum Zweck der sicheren Wiedererkennung werden unsere Vermittlungstiere mit
einem Tierchip unverwechselbar gekennzeichnet. Dieser Chip kann von jedem
Tierarzt und in jedem Tierheim sicher ausgelesen werden.

Copyright: Gabriele Busch, 2017

Hier geht es weiter zu den Abgabebedingungen -------->

Die Abgabe von Leihmeerschweinchen erfolgt gegen Schutzgebühr
und Leihmeerschweinchen-Vertrag (Download).
Die Rücknahme erfolgt kostenfrei, die Leihgebühr wird nicht erstattet!

Leihgebühren:

Kastrat 60 €
Weibchen 35 €


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gehe zu:

<------ Zurück zur Hauptseite