Nothilfebanner3





Wir suchen Paten!


Manchmal werden Schweinchen bei der Nothilfe abgegeben, die aufgrund von Krankheit oder Alter nicht mehr vermittelt werden können.
Diese Schweinchen dürfen den Rest ihres Lebens und mit tierärztlicher Versorgung in unseren Pflegestellen leben
bis sie einmal gehen müssen. Auch diese Tiere verursachen Kosten, die von uns aus privaten Mitteln finanziert werden.

Wenn Du einem Schweinchen mit einer Patenschaft helfen möchtest, freut uns das sehr!

Du hilfst mit Deiner Patenschaft Kosten zu tragen und ermöglichst einem alten oder behinderten Schweinchen
ein schönes Leben unter Artgenossen. Du kannst eine Patenschaft für ein bestimmtes Tier auf Lebenszeit
oder für einen beschränkten Zeitraum übernehmen und wirst auf Wunsch auch als Pate genannt.

Die Patenschaft für ein Meerschweinchen beträgt monatlich mindestens 10 Euro
und geht direkt an die Pflegestelle in der das Schweinchen lebt.



 Amazon


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2018 um 20.45 Uhr!



Mia und Roxi

Lurup   Lurup
Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Mia und Roxi wurde bei uns im Oktober 2018 abgegeben, weil ihre Halterin
durch private Lebensumstände nicht mehr in der Lage war die Kosten für ihre Pflege zu tragen.
Sie sind 6 1/2 und 7 1/2 Jahre alt und ihres Alters entsprechend fit, sollen aber nicht mehr umziehen müssen.
Sie dürfen in der Pflegestelle bleiben, würden sich aber sehr über einen Paten freuen, der hilft Kosten zu tragen.

Kontakt zur Pflegestelle
Email





Schweinchen, die einen Paten gefunden haben:


Nutella

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Nutella ist ein sehr zahmes und zutrauliches Meerschweinchen, obwohl sie bevor sie zu uns
kam, schon mehrmals das Zuhause gewechselt hat. Sie wurde am 6. Oktober bei uns sehr schweren Herzens abgegeben,
nachdem ihre letzte Partnerin verstorben war. Leider war der ehemaligen Halterin eine Innenhaltung
oder eine Haltung von mindestens 4 Tieren in Außenhaltung (ein Muß!) nicht möglich.
So wurde zum Wohle des Tieres entschieden und die Haltung ganz beendet.
Die Gesundheitsüberprüfung ergab leider, dass Nutella einen "Elefantenschneidezahn" hat.
Dabei handelt es sich um einen vertikal gespaltenen Zahn, der quasi "Ableger" bilden kann.
Damit ist Nutella unvermittelbar und wird in einer Pflegestelle der Nothilfe bleiben.
Die Patenschaft wurde von unserem Mitglied Carina Ole übernommen. Dankefööööööön!




Papa Schlumpf, alias Bounty

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Papa Schlump ist leider nicht kastriert und schon 6 Jahre alt.
Er war das letzte Schweinchen in Aussenhaltung und niemand wollte ihn haben.
Eine Kastration ist laut unserer Tierärztin bei ihm aus Altersgründen heikel.
Also lebt er nun in einer Pflegestelle der Nothilfe in einer Bubengruppe.
Die Patenschaft wurde von seiner ehemaligen Halterin Tania Schwagmeier übernommen.



Eva

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Eva wurde wegen Haltungsaufgabe und Partnerverlust bei uns abgegeben.
Die jugendliche Halterin entschied sehr verantwortungsbewußt sich von ihr zu trennen
um ihr ein schönes Leben unter Freunden zu gönnen. Freunde und die Schule nahmen einen
Großteil der Zeit der 14jährigen ein. Nun ersetzt ein Stofftier Eva im Leben der Schülerin.
Zwar hat diese Entscheidung Tränen gekostet, ihre Mutter kann aber sehr stolz auf diesen selbstlosen Entschluß ihrer Tochter sein!
Mit einer Patenschaft ist die Familie weiter für Eva da...
Die Patenschaft wurde von Frauke Michaelsen übernommen.



Lotte

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Lotte ist eine aufgeweckte zierliche Maus, die lautstark nach Futter bettelt.
Sie holt sich dieses auch aus der Hand, geht dann aber schnell wieder auf Sicherheitsabstand.
Leider hat sie einige Probleme mit ihren Vorderpfötchen, die eine Vermittlung nicht zulassen.
Mehrere Ballenabzesse sind bereits abgeheilt, aber sie neigt immer wieder dazu.
Regelmäßige Kontrollen und ggf. Behandlungen sind daher dringend erforderlich.
Update: Leider ist die kleine Lotte am 10. Oktober für immer eingeschlafen. :-(




Panda

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Der angeblich 4jährige Panda wurde wegen Haltungsaufgabe bei der Nothilfe abgegeben.
Panda kam mit Zahnproblemen zu uns und ist derzeit ständig in Behandlung.
Er wird nicht mehr vermittelt, weil er regelmäßig einem Tierarzt vorgestellt werden muss..
Marina Henzel und Marion Schröder haben die Patenschaft für Panda übernommen. Dankemuig!




Peterle

Mitte    Mitte
Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Peterle war als Leihschweinchen unterwegs. Leider hat er Osteoporose
und er hat sich deshalb ein Hinterbeinchen gebrochen. Es ist leider nie richtig zusammengewachsen.
Die Patenschaft wurde von Cornelia May und Jens Growoll übernommen, Dankeschön!




Mücke

Mitte    Mitte
Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Mücke wurde in einem Zoogeschäft als ganz normales Meerschweinchenbaby verkauft.
Er sollte einem älteren unkastrierten Buben Gesellschaft leisten. Aber das Baby wuchs
und wuchs und machte erst bei über 2200 g endlich Pause! Damit stand fest, das Mücke
kein normales Meerschweinchen, sondern ein Cuy, ein Riesenmeerschweinchen ist.
Diese eigentlich für die Nahrungsmittelproduktion gezüchtete "Rasse" kam erst vor
wenigen Jahren nach Europa. Leider hat sich erwiesen, dass Cuyes eher zur Fettleibigkeit
und auch Herzproblemen neigen. Auch Mücke muss täglich einen sogenannten
ACE-Hemmer einnehmen um seine Herzinsuffizienz zu behandeln.
Die Patenschaft wurde von Heike Mellen übernommen, Dankeschön!
Update: Leider hat uns Mücke im September 2018 für immer verlassen. :-(




Pelle und Lukas

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Pelle ist 6 1/2 und Lukas 5 Jahre alt und haben die üblichen
Altersprobleme. Pelle ist geistig etwas verwirrt und auch gehbehindert.
Sie dürfen in der Pflegestelle bleiben und haben einen Paten gefunden.
Ab 1. März 2018 übernimmt Petra Nennmann die Patenschaft, dankeschön!

Update: Lukas hat am 22.03.18 seine Köfferchen gepackt, sein Freund Pelle folgte ihm am 22.04.18.




Shaldon

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Shaldon wurde ursprünglich mit 3 Freunden 2017 bei uns aufgenommen. Leider ist bei der
Kastration wohl gründlich etwas schief gelaufen und seine 3 Freunde haben die OP
nicht überlebt. Auch bei Shaldon stand es auf Messers Schneide und nur
der nachoperierenden TÄ ist es zu verdanken, dass er noch lebt. Dabei wurde
eine Umfangsvermehrung im Bereich seiner einen Zitze entdeckt und in einer
weiteren OP entfernt. Die pathologische Untersuchung ergab leider, dass
es sich um einen bösartigen Tumor handelt, bei dem nicht ausgeschlossen
werden kann, dass es zu Folgeerkrankungen und OPs kommen wird.
Der arme Shaldon ist aber gerade einmal 2 Jahre alt und hat es verdient
noch ein sorgenfreies Leben zu führen, solange es geht. Er wird also in eine
Rentner- und Behinderten-WG einer unserer Pflegestellen einziehen.
Wir würden uns freuen, wenn Shaldon einen Paten finden würde,
der ihn finanziell unterstützt.
Eine Patin, die nicht namentlich genannt werden möchte, hat Shaldons Patenschaft übernommen!
Shaldon sagt dankemuig! :D

Shaldon ist trotz seiner Erkrankung in ein ganz tolles Zuhause umgezogen, ihm geht es gut!




Emma

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Emma sollte eigentlich 2017 vermittelt werden, aber plötzlich verschlechtete
sich ihr Gesundheitszustand. Der Tierarzt vermutet einen Schlaganfall.
Jedenfalls hat die süße Emma Koordinationsstörungen und wird in der Pflegestelle bleiben.
Emma wird duch ihre Patin Svenja Gottschick unterstützt!




Fridolin

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Am 26. Mai 2017 wurde uns Fridolin gebracht. Er lebte ganz alleine in der Wohnung einer verstorbenen
Dame nebst 27 Katzen. Die Katzen sind mittlerweile ausgezogen, der Sohn der Dame war überrascht
dort 3 Wochen nach dem Tod seiner Mutter noch das Meerschweinchen zu finden. Glücklicherweise hat wohl
irgendjemand das Tier in den letzten drei Wochen nach dem Tod der Dame gefüttert. Er ist allerdings klapperdürr
und mindestens 6 Jahre alt. Sein einziger Partner in den letzten Jahren war ein Spiegel im Käfig.
Gina Buday hat die Patenschaft übernommen, danke Gina!
Fridolin hat am 18. März 2018 für immer sein Köfferchen gepackt, komme gut rüber süßer Friedo...




Herr Frodo

Zur Vergrößerung Foto anklicken!
Herr Frodo ist mehr als 6 Jahre alt und wurde von seinen ursprünglichen Haltern
vor gut einem Jahr als Partnertier zu einem vorhandenen Schweinchen über ebay-Kleinanzeigen
geholt. Frodo ist gehbehindert (Arthrose) und darf in einer Rentnertruppe wohnen bleiben.
Die Patenschaft wurde von Christiane Schreiner bis 31. März 2017 übernommen.
Ab 1. Januar 2018 übernimmt Berit die Patenschaft, vielen lieben Dank!