Nothilfebanner3





Warum gute Gehegesicherung in Aussenhaltung so wichtig ist!



Wildes Hamburg

Video "Wildes Hamburg" zum Einstieg!


Nächtliche Inspektion

Marder bei der nächtlichen Inspektion
Der Urheber hat uns das Video freundlicherweise zur Verfügung gestellt,
möchte aber nicht genannt werden...


Marder Ausbruch 1

Zwar "nur" ein Frettchen, aber man sieht gut, wo solch ein Marder
überall rein- oder rauskommt (extern Facebook)!


Marder Ausbruch 1

Dieses Video (extern Facebook) ist nichts für zahrt beseitete Zuschauer,
ab Minute 8 wird es grausig...


Ich habe im August 2019 eine Voliere geräumt, toll gebaut. Darin lebten noch ca. 40 MS inklusive
Nachwuchs und ursprünglich mal 40 Wachteln. Boden Vollfundament, Seiten aus stabilen Zaunelementen
mit Volierendraht verstärkt. Das Dach war ein stabiles, großmaschiges Netz aus dem Schiffsbedarf.
Wir haben noch 1 Wachtel und um die 30 teilweise hochtragende MS gerettet und viele, viele tote MS eingesammelt,
alle mit Genickbiss getötet. Die toten Wachteln und auch einige MS hatten die überforderten Halter schon täglich entfernt.
Das Wiesel kam täglich und hatte das Netz überall zerbissen.
Der Anblick war grausig und beinahe unerträglich. Die MS total traumatisiert.
Die männlichen MS hatten sich wohl schützend vor die tragenden Mädels gestellt,
so waren fast nur junge Männchen unter den Toten. Das Gehege befand sich in einem Garten
in einem Wohngebiet der zweitgrößten Großstadt in Deutschland (Hamburg) und es war nicht
der erste Fall dieser Art, zu dem wir gerufen wurden. Das Wiesel selber hatten die Halter
nur einmal kurz gesehen und für eine komische Ratte gehalten.


Aussengehege müssen von allen Seiten gesichert sein, für die Seiten und das Dach empfiehlt sich
punktgeschweißter Volierendraht von max. 10 mm Maschenweite, 1,2 mm Stärke.
Von unten im Boden ebenfalls dieser Draht, Gehwegplatten oder ein Betonfundament.


Weitere Voraussetzungen für eine artgerechte (ganzjährige) Aussenhaltung:
- mindestens 4 Meerschweinchen,
- eine isolierte Schutzhütte mit Innenkammern, mind. 120 x 60 cm groß (4 Tiere),
- gesicherter Auslauf, mind. 4 m² (4 Tiere), Sicherung siehe oben...

Tut man dies nicht, dann muss man damit rechnen, dass Beutegreifer zu Besuch kommen.


Tonaufnahme zweier streitender Marder in Hamburg Mitte


*****


Hercules hat den Marderangriff knapp überlebt und kämpft noch um sein Leben (August 2022).
Drei seiner Freunde hatten nicht soviel Glück.

Hercules

Dies blieb von Frederick, der Übeltäter hat noch seinen Pfotenabdruck hinterlassen.
Demnach war es ein Fuchs oder eine Katze (August 2022).

Philip

Die unsinnigsten Ausreden für eine ungesicherte Aussenhaltung:

- Es sind meine Tiere, ich mache was ich will.
- Wir haben das schon immer so gemacht.
- Nachts sind die Tiere immer im sicheren Gehege.
- Wir sind immer dabei, da passiert nichts.
- Wir machen das schon seit XY Jahren so, es ist nie etwas passiert.
- Wir wohnen in der Stadt, hier gibt es keine Marder.
- Mein Hund/meine Katze passt gut auf.
- Besser ein kürzeres Leben in Freiheit, als ein langes in Gefangenschaft.


Raubtiere

*****
Amazon



© Gabriele Busch, 2016 - 2022